Labor

Laboratory

In unserem Space Management-Labor entwickeln wir neue Verfahren und testen innovative Ansätze für das Planogramming.

Heuristics

Heuristische Analyse

In diesem Projekt lernt XPace aus den Produktpositionen realisierter Planogramme, welche Artikel häufig zusammen und in Nachbarschaft im Regal eingesetzt werden. Daraus sollen Vorschläge für neue Behangpläne hergeleitet sowie Standardmodule aus erlerntem Wissen automatisch generiert werden.

Instances

Instanzverwaltung von Warenträgern

Das Projekt sucht nach Wegen, die konkreten Warenträger-Instanzen in einem Regal oder einem Shop zu identifizieren und zu verwalten. Dazu gehören Fragen der Kosten und Kostenverteilung, der Herkunft und des Verbleibs der Teile-Instanzen. Ziel ist eine logistische und monetäre Lifecycle-Verwaltung aller Teile.

Kiosk

Kiosksysteme und Infoterminals (abgeschlossen)

Kiosksysteme, mobile Geräte, Tablets und Infoterminals mit Touchdisplay können zukünftig dem Konsumenten am Regal ein erweitertes Einkaufserlebnis verschaffen. Für die im Regal angebotenen Waren sind zusätzliche Informationen und Rezensionen abrufbar, Alternativ- und Komplementärprodukte werden angeboten, nicht im Regal verfügbare Artikel werden virtuell verfügbar und bestellbar gemacht. Das Projekt untersucht, welche Daten in welchen Formaten für solche Systeme bereitgestellt werden müssen und wie eine intergrierte Steuerung am POS erfolgen kann.

Elastics

Elastische Durchbiegung aufgrund von Gewicht (abgeschlossen)

Hohe Artikelgewichte führen zu einer Durchbiegung der Warenträger und dadurch zu einem höheren Platzbedarf im Regal. Das Projekt beschäftigt sich mit den zusätzlichen Datenfeldern für Artikelgewicht sowie Querschnittsfläche und Trägheitsmoment von Haken und Konsolen. Die Formeln der Elastizitätstheorie sind zu integrieren. Weiterhin ist zu klären, wie der zusätzliche Platzbedarf aufgrund von Durchhang grafisch dargestellt und in die Validierung aufgenommen werden kann.

Scanning

Ist-Aufnahme von Regalen mit Barcode-Scanning (abgeschlossen)

Bestückte Regale in Märkten, aber auch Musteraufbauten sollen häufig in ihrem Ist-Zustand aufgenommen und in ein inhaltsgleiches Planogramm überführt werden. Dazu sind die Produkte, ihre Positionierung und die Mengen vor Ort zu erfassen. Das Projekt untersucht, wie EAN-Barcodes sinnvoll für solche Ist-Aufnahmen verwendet werden können und wie man mit erweiterten Steuercodes die Warenträger-Positionen und die Mengen erfassen kann.