Home » XPace Regaloptimierung » Zusatzmodule

Zusatzmodule

Zusätzliche, optionale Module erweitern die Funktionalität von XPace nach Bedarf und öffnen das XPace-Planogramming für ergänzende Einsatzzwecke.

XPace Mockup

Gestaltung eigener Warenträger und Displays

Wenn die Bauteile der XPace-Standardbibliothek nicht mehr ausreichen und eigene Warenträger implementiert werden sollen, kommt das Modul XPace Mockup zum Einsatz. Hiermit werden Bauteile aus dreidimensionalen Modellbeschreibungen erzeugt, die Verhaltensweisen für Produktanordnung und Zusammenbau definiert, Stücklisten angelegt, Anker- und Rasterpunkte angegeben sowie Positionierungsräume erstellt.

XPace Sceneries

Virtuelle Shops und Umgebungen

Schnelle Definition von Standardszenerien: Wandregal, Mittelraumgondel, Pallette und Gitterbox, Holzregal, Schwerlastregal.

XPace Queries

Sortimentsplanung durch Abfragen

Mit XPace Queries führt man Abfragen auf Produktdatenquellen aus. Hier werden XQL/XQuery-Abfragen mit Bedingungen und Sortierungen und einer Begrenzung der Ergebnismenge erzeugt. Die Abfrageergebnisse werden in Warenkörben und Sortimenten abgelegt und dienen dem datenbasierten Einrichten und Umstrukturieren von Planogrammen.

XPace Kiosk

Aufbau von Kiosk-Systemen

Ein Kiosksystem ist eine interaktiv bedienbare POS-Oberfläche für Touch-Steuerung, für Produktinformation, zum Abrufen von Produktbewertungen, für Kunden-Such- und Leitsysteme und zum Ansteuern von Bestellvorgängen und Logistiksystemen. XPace Kiosk ist das Modul, mit dem man aus Planogrammen solche Systeme mit Daten beliefern kann.

XPace Locate

Artikel-Lokalisierung in Märkten

Um Informationsterminals in Märkten mit Daten zu beliefern, die es Konsumenten erlauben, Artikel im Markt schnell zu finden, müssen Lokalisierungsdaten für Artikel am POS bereitgestellt werden. Auch für eine Umkreissuche auf mobilen Geräten sind diese Daten unverzichtbar. XPace-Planogramme können eine Geolokalisation des Regals mitführen und generieren eine Positionsinformation für jedes Produkt in der Form Markt – Gang – Regal – Etage – Position. Das Modul XPace Locate stellt diese Daten in GIS-Standardformaten zur Verfügung und integriert POS-Plandaten in marktbezogene Artikelssuchsysteme.

XPace Scripting

Automatisierte Abläufe im Planogramming

Viele Vorgänge im Planogramming lassen sich automatisieren. Mit dem Modul XPace Scripting können Makros programmiert und Regeln formuliert werden, die standardisierte Abläufe erledigen, bis hin zu einer komplett automatisierten Regalbestückung. Beispiele sind eine  Komplettbestückung aus einem Excel-Bestückungsvorschlag, Multi-Reporting-Makros und  automatischer Regalumbau mit Sortiments- und Saldenlisten anhand von Regeln.

XPace Integration

Ansteuern von unternehmensinternen Prozessen

Um die Daten des Planogramming auch in anderen Bereichen nutzen zu können, stellt das Modul XPace Integration Funktionen zur Verfügung, die in ERP-Systemen, Warenwirtschaft, Auftragsverwaltung und Etikettendruck Nachlaufprozesse auslösen und Regalplanungsdaten dafür bereitstellen.

XPace Forms

PDF-Formulare

Interaktive Formulare auf Basis von PDF können verwendet werden, um eine integrierte Datenerfassung zu implementieren, z. B. für die Produkt-Neuanlage. Die Datenerfassung kann dezentral und auch auf mobilen Geräten erfolgen, das Modul XPace Forms verarbeitet ausgefüllte Formulare dann automatisch.

XPace Metadata

Verwaltung von Planogramm-Metadaten

Die Metadaten von Planogrammen sind für beschreibende Zwecke und für Auswahl- und Zuordnungskriterien wichtig, auch und gerade im Zusammenspiel mit externen Partnern. Das Modul enthält auch ein Freigabe- und Sperrverfahren für Planogramme.

XPace Material

Verwaltung von Bauteil-Instanzen

In speziellen Kontexten ist ein Lifecycle Management jedes einzelnen, konkreten Regalbauteils gewünscht. Das Modul XPace Material betrachtet – über die üblichen Bauteil-Typen hinaus – Bauteil-Instanzen und verwaltet deren Herkunft und Verbleib, Reparatur, Kosten und UVV-Audits.

XPace Elastics

Elastische Verformung von Warenträgern

Eine erhöhte Gewichtsbelastung auf Warenträgern führt zu elastischen Durchbiegungen. Ein Haken kann aufgrund des angehängten Produktgewichts ggf. weit nach unten durchhängen und mit Artikeln und Haken einer direkt darunter liegenden Reihe kollidieren. XPace Elastics berechnet diese Verformungen und berücksichtigt den zusätzlichen Platzbedarf.

XPace Mandator

Mandantenfähigkeit

Verwaltung und Verwendung separater Datenbestände je nach Mandant.

XPace Simulation

Abverkaufssimulation

In einer Animation des Regals über einen definierten Zeitraum simuliert dieses Modul den prognostizierten Abverkauf und die Regalbestände im Zeitraffer und macht etwaige Bestandslücken erkennbar.

XPace Transactions

Transaktionssteuerung

Direkte Ansteuerung von Funktionen als Transaktionen.

XPace Primantic

Semantisches Produktdaten-Management

Ein integriertes Produktdaten-Management mit semantischen Informationen auf dem XPace Enterprise Server, mit dem die Eigenschaften aller Produkte verwaltet werden können.